castor fiber albicus

Geschichten aus der Elbaue

Es gibt sie tatsächlich

2 Kommentare

Foto(29)

Ausbeute einer Berliner Rentnerin, die Flaschen sammelt, um ihre Rente aufzubessern. Foto: leo

Neulich auf zwei Rädern in der Hauptstadt der bunten Republik. Sitze mit einem Freund auf einer Bank in der Nähe des Brandenburger Tores und trinke wegen der Hitze aus einer Mehrwegplasteflasche ein Multivitamingetränk. Kaum ist diese leer, fragt eine Frauenstimme zaghaft: Darf ich ihre Flasche haben? Wir hatten die alte Dame gar nicht bemerkt. Verdutzt reiche ich ihr die Flasche mit den Worten: „Na, klar. Gerne“. Es gibt sie also tatsächlich, jene Alten, die mit leeren Pfandflaschen ihre Rente aufbessern. Bisher hielt ich das immer für eine Polemik auf diversen Internetseiten, bei denen es um Einwanderungskritik geht. Wir kommen ins Gespräch. Sie sei nicht ganz mittellos, erzählt die Berlinerin. Sie habe so um die tausend Euro Rente. Aber allein die Miete für die Wohnung koste 600 Euro im Monat. Ihr Leben lang hat sie im „Niedriglohnsektor“ gearbeitet wie man heute euphemistisch sagt, wenn man trotz Vollzeitarbeitsplatz gerade so über die Runden kommt. Erst bei der Berliner Verkehrsgesellschaft als Putzfrau, dann als Beiköchin in einem Krankenhaus. Sie müsse nicht jeden Tag los, um Flaschen zu sammeln, erzählt sie. Sie gehe nur, wenn sie Lust habe. Zwischen zehn und 12 Euro bringen die Touren immer ein. Geld, das sie gut gebrauchen kann, etwa, wenn Enkel zu Besuch kommen. Und das Sammeln habe neben dem materiellen Aspekt noch den Nebeneffekt, dass man mit vielen Menschen ins Gespräch komme. Die meisten sind sehr nett, sagt sie.

Advertisements

Autor: Der Elbebiber

Journalist und Autor

2 Kommentare zu “Es gibt sie tatsächlich

  1. Einblicke das Leben von anderen Menschen, die wir brauchen, um wieder Bodenhaftung zu bekommen ….DANKE für den kurzen, jedoch prägnanten Beitrag mit Nachhaltigkeitseffekt :-).
    Liebe Grüße und einen guten Wochenverlauf wünsche ich.

    Sylvia

  2. PS: Wenn Du mir auf https://wiedaslebenklingt.wordpress.com/ folgend würdest, so könnte ich Deinen Beitrag rebloggen. Dieser Blog ist für derartige Beiträge eingerichtet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s